Freie und Hansestadt Hamburg


Trotz(t) Corona: Freie und Hansestadt Hamburg / Portal



Stadtteil Hamburg-Rissen
STADTTEIL

Hamburg-Rissen

Häufig werden der Stadtteil als öde und seine Bewohner als senil beschrieben. Aber Rissen kann mehr. Auf einer ohne politische Gefälligkeitssubventionen auskommende Seite sollen deshalb 'normale' Rissener Bürger, wie eine Unternehmerin und ein Baseballtrainer, zu Wort kommen.

# Unternehmerin Lorena Stuttenbach-Manz: Interview mit einer Unternehmerin

# Trainer und ehemaliger Politiker Opitz: Interview über alte und neue Bausünden der Stadt





Jugendfreie Greller-Aktrice als Froschfrau
HÖRSPIELFIGUR

Hamburgs grellster Chaot

Einst legte sich der Provokateur Leo Greller mit der Hamburger Medienschickeria an. Später entging er in einem Berliner Nachtclub knapp einem feigen Anschlag. Heute leckt er seine Wunden, die von jeder Menge schlechter Publicity herrühren, nach der er angeblich das Vertrauen einer weltfremden Aussteiger-Community missbraucht haben soll.

# Als Sänger stets ohne Hänger - aber als popkultureller Zeitzeuge kaum zu gebrauchen

# Dem Provokateur ist nichts zu schwör: Lediglich seine Fans sind eine echte Herausforderung

# Als Verräter versuchte er sich später: In Brandenburg traut man dem Hanseaten nicht mehr




Stadtteil Hamburg-Eilbek
STADTTEIL

Hamburg-Eilbek

Gesellschaftskritik von Eilbeker Herkunft jetzt im Hörspiel-Doppelpack: Das Interview mit einer streng feministischen Terroristin gerät zum Fiasko; Der Einkaufsbummel eines Ehepaares mündet in philosophische Fragestellungen; Die von Gewerkschaften hart erkämpfte betriebliche Mitbestimmung erscheint einem Direktor als reine Pest.

# Unruhe in Altona, Rissen, Schanze und Rothenburgsort: Hamburg war ein Elektro-Punkrocker




Hörspielstudiodame Heikedine Körting im Stadtteil Hamburg-Winterhude
STADTTEIL

Hamburg-Winterhude

In einer bescheidenen Villa im heruntergekommenen Hamburger Stadtteil Winterhude unweit eines trüben Tümpels names 'Alster' betreibt eine nette Dame seit einigen Jahrzehnten ein Hörspielstudio, in dem über die Grenzen des wasserreichen Stadtstaates hinaus Stücke um hochmotivierte Jungdetektive und allerlei Fantasiegestalten ihren Weg in die Kinder-, Eltern- und Seniorenzimmer der Republik fanden.

# Da fragt man sich glatt dreimal: Wie ermittelt es sich im jeweiligen Kontext des Zeitgeistes ?

# Widerliche Zeiten: Die Trash-Kulthörspielserie der Achtziger schaffte es nicht nach Winderhude





Fotostrecke
Fotostrecke 'Hamburg'
HAMBURG

Jungfilmer-Projekt
Während des Osterfestes 1986 drehte eine Gruppe von Jugendlichen im Hamburger Elbvorort Rissen eine Kriminalpersiflage mit dem Titel ‚Ugly Times‘ auf Zelluloid.
UGLY TIMES




Zum hauseigenen HÖRSPIEL-Portal



Hamburg-Kunst
Hamburg-Kunst
MALEREI






Freie und Hansestadt Hamburg