Initiative `Gewalt geht immer / violare humanum est'Initiative `Gewalt geht immer / violare humanum est'



guter Roter (Wein)NEUSPRECH

Unwörter und eine Unmenge Unmenschen

Das Auswahlergebnis zu den Unwörtern des Jahres 2011 ist erfreulicherweise zu einer vorbildlichen und verantwortungsvollen Demonstration politischer Reife und Korrektheit geraten: Die umsichtige Sprecherin der `Unwort´-Jury, Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, gab als `Sieger´ der Wahl zum Unwort des Jahres 2011 den mehr als unguten Begriff `Döner-Morde´ bekannt.

"Damit wurden von Polizei und Medien die von einer neonazistischen Terrorgruppe verübten Morde an zehn Menschen bezeichnet", wobei es sich jedoch um eine sachlich unangemessene, folkloristisch-stereotype Etikettierung handele. Ebenfalls ausgewählt wurden die Begriffe `Gutmensch´, bei dem das ethisch hochstehende Ideal des `guten Menschen´ in hämischer Weise verunglimpft werde, sowie der Begriff `marktkonforme Demokratie´, eine unzulässige Relativierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Die Kritik am Begriff des "Gutmenschen" ("Gutmensch zu sein ist doch nichts Schlechtes" - Klaus Wowereit im Interview der Berliner Morgenpost vom 16. Oktober 2011) `outet´ mitnichten die Darmstädter Jury aus vier Sprachwissenschaftlern, einem Journalisten sowie einem jährlich wechselnden Mitglied aus dem öffentlichen Kultur- und Medienbetrieb als typische Objekte ebenjenes in der politischen Auseinandersetzung immer populärer werdenden, zu recht gescholtenen Ausdrucks. Für 2012 sollte die Jury schon einmal die menschenverachtenden Ausdrücke `EU-Knecht´ und `EU-Liebchen´ als potentielle Unwörter des Jahres vormerken. Die Zustimmung der staatsnah orientierten sowie rechtschaffenden Bürgerinnen und Bürger - und damit natürlich auch der Aktivistinnen und Aktivisten von moderne21 - wäre ihnen so gut wie sicher.
Die ganz speziellen und natürlich höchst subjektiven moderne21-Wörter-des-Jahres-2011 sind aus naheliegenden Gründen wie bereits 2010 und 2009 `SOS-Mordbank´ sowie `Harm Meier-Spreer´ und `Stundus Gruppe´.





ZIVILGESELLSCHAFTLICHE INITIATIVEN UNTER DEM DACH VON moderne21:

DIE NAMEN DER BETEILIGTEN SIND AUF DEN JEWEILS VERLINKTEN SEITEN AUFGEFÜHRT